22. Juni 2016

Effizienzhaus: Echte Effizienz steckt in der Kontsruktion der Gebäudehülle

Experten-Seminar der ZimmerMeisterHaus-Gruppe mit Dipl. Ing. Friedhelm Maßong findet großen Anklang

Fit für die Zukunft: Rund 20 Schulungsteilnehmer aus ganz Deutschland trafen sich am 20./21. Juni 2016 sich zu einem 2-tägigen, intensiven Praxis-Seminar in Würzburg. Nicht erst seit der Energiewende und den Anpassungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist das Thema "Energieeffizient Bauen" im Fokus. So genannte Effizienzhäuser - z.B. Effizienzhaus 40 oder 40plus - bescheren den den Baufamilien wichtige Nutzenvorteile, weil sie nochmals weit über die üblichen Anforderungen hinausgehen  - zudem gibt es hierfür lukrative Förderungen und Zuschüsse.

Was aber ist bei der Planung, Konstruktion und Ausführung von Effizienzhäusern zu beachten?
Welche Rolle spielen Gebäudehülle und Haustechnik?

Mit Referent Dipl. Ing. Friedhelm Maßong konnte ZimmerMeisterHaus einen ausgewiesenen Fachmann auf diesem Gebiet gewinnen. Schnell wurde klar, dass eine hoch wärmegedämmte und vor allem wärmebrückenfreie Gebäudehülle die unabdingbare Basis für Effizienzhäuser darstellt. Dabei kommt der Betrachtung und Vermeidung von sogenannten Wärmebrücken  (wärmetechnische Schwachstellen) in der Baukonstruktion eine sehr große Bedeutung zu. In intensiven Einheiten wurden die Teilnehmer anhand realer Beispielgebäuden geschult und Fragen zu den Themen "Definition - Vermeidung/Optimierung - Berechnung - Nachweisführung - etc." ausführlich behandelt.

Am Ende waren sich alle einig: Mit diesem Wissen und der konsequenten Umsetzung gehen nicht nur die ZimmerMeisterHaus-Manufakturen - sondern vor allem die Baufamilien - GELASSEN UND FIT IN DIE ZUKUNFT

Rufen Sie an, oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin!