3. Februar 2014

Es muss nicht immer Beton sein

Holz als Baustoff ist nicht neu. Insbesondere die sogenannte Ständerbauweise bei Einfamilienhäusern erfreut sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit. Die Vorteile der Holzbauweise liegen in der Reduzierung des Energiebedarfs,

der zeitsparenden Vorfertigung und in der heimischen Wertschöpfung. Durch das geringe Eigengewicht lassen sich auch sehr große Bauteile schnell vorfertigen und montieren.

Lesen Sie weiter in der PDF.

Zu den Objektporträts

 

 Hohenloher Zeitrung_Es muss nicht immer Beton sein (510 kB)
Rufen Sie an, oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin!