10. Dezember 2013

Klimaschutz: Kinder pflanzen Bäume

Unter Beisein von Thomas Donner, Geschäftsführer der gleichnamigen ZimmerMeisterHaus-Manufaktur aus Claußnitz, fand mit der Dresdner Gruppe von Plant-for-the-Planet eine Baumpflanzaktion statt.

Mehr als 80 Kinder meldeten sich zum Aufruf der Initiative Plant-for- the-Planet und setzten ein grünes Zeichen für die Umwelt in Dresden. Sie pflanzten eine Schwarznuss auf dem Georgplatz und gestalten den Dresdner Kommunalwald mit weiteren 450 Laub- und Nadelbäumen. Die Kosten hierfür entsprechen einem Teil des Betrags, den die ZimmerMeisterhaus-Gruppe im Rahmen ihrer Jubiläumsveranstaltung zum 25-jährigen Bestehen spendete.


„Den hervorragenden Baustoff Holz wollen wir schützen. Die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder sichert das Ökosystem Wald, weil man nur so viel Holz nutzt, wie im gleichen Zeitraum nachwächst. Daher setzen wir uns als Gruppe stark für die Aufforstung ein. Am wichtigsten ist es jedoch, Holz für möglichst hochwertige und langlebige Produkte zu verwenden – beispielsweise für Häuser aus Holz mit einer Lebensdauer von über 100 Jahren und nicht für Wegwerfprodukte. Denn so bringen wir uns in den natürlichen Kreislauf der Pflanzen ein und erzielen einen großen Klimaschutzeffekt.“ sagt Thomas Donner begeistert.


Die Kinder der Initiative Plant-for-the-Planet leisten seit 2007 Außerordentliches: sie lernen, geben Wissen weiter und pflanzen Bäume für unsere Zukunft. Im Sinne einer Gesamtreduktion der Treibhausgase wollen sie eine einheitliche, gerechte Verteilung dieser Emissionen auf alle Menschen erreichen. Als Symbole für Klimagerechtigkeit wurden bereits über 12 Milliarden Bäume in 193 Ländern gepflanzt. Jetzt gibt es einen neuen Beitrag zur Verschönerung der Stadt Dresden für die forstlich zu rekultivierenden Flächen.

Rufen Sie an, oder vereinbaren Sie einen Rückruftermin!